Jobs im Vertrieb - Produkte an den Kunden bringen

Es gibt eine Vielzahl von Produkten auf dem Markt, die für alle erdenklichen Kundengruppen interessant sind. Dabei reicht das Sortiment von individuell bedruckbaren Radiergummis bis hin zu kompletten Sicherheitssystemen für Firmen und sogar ganze Bauwerke. 

All diese Produkte und auch Dienstleistungen können natürlich einfach in einem Ladengeschäft angeboten werden, was aber bedeutet, dass man mit seinem Produkt stationär bleibt - der Kunde muss zum Produkt kommen, damit das Produkt verkauft wird.  Aufgrund von Konkurrenz oder einer mangelnden Bekanntheit ist dies in der Regel nicht möglich. Deshalb ist es seit Jahrzehnten sinnvoll eine Akquise zu betreiben und seine Bestandskunden regelmäßig zu betreuen. 

Hierfür wurde die Sparte der Vertriebler geschaffen. Ihre Aufgabe ist es, die Reichweite eines Produktes durch Werbung und den darauf folgenden Verkauf zu erhöhen, sowie bereits bestehende Kunden so zu betreuen, dass sie nicht das Bedürfnis entwickeln, ein ähnliches Produkt bei der Konkurrenz erwerben. 

Dabei sind die Jobs im Vertrieb ungemein vielfältig und bilden zum Teil unterschiedliche Berufsbilder. Gemeint ist immer eine Tätigkeit, die den Verkauf eines Produktes zum Ziel hat.  Dies kann bedeuten, dass durch die Neukundenakquise - im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten - Menschen von einem Produkt im Verlauf von Gesprächen, durch Proben des Produktes usw. überzeugt werden sollen. Hierfür stehen Firmen meist eigene Abteilungen zur Verfügung. Besonders häufig ist auch, dass der Vertrieb eines Produktes aus der Produktionsstätte ausgelagert wird. Der Absatz der jeweiligen Ware wird durch geschulte Mitarbeiter in eigens eingerichteten Büros oder von Firmen, die den Vertrieb von Ware anbieten, realisiert.  In vielen Fällen geht das Werben für ein Produkt auch mit einer Beratungsfunktion einher.

Der Mitarbeiter im Vertrieb ist oftmals Verkäufer, Berater und auch Beschwerdestelle in einem. Entsprechendes Wissen um das Produkt und Wortgewandtheit gehören deshalb zum guten Ton.  Dabei sieht das Berufsbild eines Menschen, der im Vertrieb arbeitet, häufig so aus, dass er abhängig von seiner Leistung (im Verkauf) gewisse Boni erarbeiten kann. Auch Provisionen bei Abschlüssen entsprechen der Norm bei solchen Arbeitsverhältnissen. Dies ist aber natürlich auch davon abhängig, was man verkauft.  Produkte, die keiner langwierigen Klärung und Bewerbung bedürfen, lassen sich mit weniger Gesprächsaufwand an den Kunden bringen. Komplexere Produkte und Dienstleistungen erfordern deutlich mehr Arbeit mit dem einzelnen Kunden. 

Dieser Teil des Vertriebs geht aktiv auf Menschen zu und bewirbt ein Produkt, zum Beispiel direkt auf der Straße. Auch Hausbesuche mit vorangegangenen Terminen gehören dazu.  Jobs im Vertrieb, beispielsweise bei EX Bauelemente UG, werden dabei durch eine Fülle an technischen Möglichkeiten realisiert. E-Mail und Telefon sind die meist verwendeten Medien. Am Wichtigsten im Vertrieb ist dabei aber immer das Wort, denn es geht darum, jemanden von etwas zu überzeugen, was er eventuell noch gar nicht gesehen hat.  Ein Job im Vertrieb kann deshalb ungemein vielfältig sein. Die Kommunikationsfähigkeit wird geschult und auch typische Bedürfnisse eines Kunden können durch die Interaktion mit diesem erkannt werden. 

Teilen